07
Au
Bergpredigt im Strafprozess???
07.08.2013 18:23

Ja, genau! "Reden ist Silber, Schweigen ist Gold". Das nenne ich seit jeher die Bergpredigt der Strafverteidigung. der Beschuldigte braucht sich nicht zum Tatvorwurf zu äußern. Und seinem Anwalt schuldet er es, den Mund zu halten, bis der Anwalt die Akten gelesen hat. Ignoriert der Beschuldigte die "Bergpredigt" und meint, er müsse unbedingt alles vorab klarstellen, zahlt er nach aller Erfahrung drauf. Und der Preis für diesen Eifer kann sehr hoch sein...

Kommentare